Das inamsterdam World Interiors Event 2013

 
2013 wird das Jahr des Interieurs für Amsterdam. Ein attraktives und abwechslungsreiches Programm wird die historische, kulturelle, künstlerische und wirtschaftliche Bedeutung der Innenarchitektur und des Innendesigns in den Vordergrund stellen. Das Thema des inamsterdam Word Interiors Event 2013 wird “Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Interieurs” sein. Bereits existierende und neue Initiativen im Bereich des Innendesigns werden unter einem Dach zusammengeführt und richten sich nicht nur an Fachleute, sondern auch an das allgemeine Publikum. Von März bis November werden viele Ausstellungen, Messen, Events, Projekte, Vorträge, Seminare, Präsentationen und weitere Veranstaltungen rund um das Thema Interieur stattfinden.
 

  • Das inamsterdam World Interiors Event 2013 stellt die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Interieurs als Kulturträger, Innovationsmotor und Wirtschaftskraft in den Vordergrund.
  • Das inamsterdam World Interiors Event 2013 vertieft und erweitert das Bewusstsein des Interieurs unter Fachleuten, Studenten und dem allgemeinen Publikum.
  • Das inamsterdam World Interiors Event 2013 bietet Einblick in die Verbindung zwischen gut gestalteten Innenräumen auf der einen Seite und Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden der Menschen auf der anderen Seite.

 
Einzigartige Herausforderungen
 
Das inamsterdam World Interiors Event 2013 bietet einzigartige Networking-Möglichkeiten und erreicht ein breites Publikum. Renommierte niederländische und internationale Designer, Trendsetter und Entscheidungsträger werden anwesend sein. Das inamsterdam World Interiors Event 2013 ist eine breit angelegte Initiative der Vereinigung niederländischer Innenarchitekten BNI und wird von einer großen Anzahl an Partnern unterstützt, die sich bereits bei gegenwärtigen Programmen engagieren, die von kleineren Ausstellungen bis hin zu bereits diskutierten internationalen Tagungen sowie von Rundgängen bis hin zu Preisverleihungen reichen.
 
Thema: “Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Interieurs”
 
Vergangenheit:
Historisches Interieur erzählt uns viel über die Kultur, den Lebensstil und die Mode einer bestimmten Zeit und eines bestimmten Ortes. Die weltberühmten Grachten und Grachtenhäuser Amsterdams datieren aus dem 17.Jahrhundert und in vielen Häusern ist das ursprüngliche Interieur noch immer in vollem Glanze zu sehen. Das inamsterdam World Interiors Event 2013 ist der Ausgangspunkt eines Programms, das das Interieur als Kulturträger hervorhebt. Das inamsterdam World Interiors Event 2013 bietet eine Plattform für Kunst- und Architekturhistoriker, Restauratoren, Innenarchitekten und -designer sowie Erbforscher und -experten. Aber auch für das allgemeine Publikum gibt es in der reichen Welt des Interieurs eine Menge zu entdecken, zu erkunden und zu diskutieren.
 
Gegenwart:
Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden als Schlüsselthemen in der stetig steigenden Komplexität unseres Gebäudeumfeldes. Ein gut durchdachtes und komfortables Umfeld sowie die Notwendigkeit einer nachhaltigen Wiederverwendung haben die Innenarchitektur zu einer anerkannten Fachrichtung heranreifen lassen. In koordinierter Zusammenarbeit mit anderen Beratern arbeiten Innenarchitekten und –designer an komplexen Aufgaben wie beispielsweise Krankenhäusern und verschiedenen Pflegeeinrichtungen, Flughäfen und Transportdrehscheiben, Schulen, Einzelhandelsgebäuden und Freizeitumgebungen und selbstverständlich auch Büroräumen und Arbeitsplätzen. Das inamsterdam World Interiors Event 2013 wird den letzten Stand der Technik präsentieren und Raum für Diskussionen bieten.
 
Zukunft:
Innenarchitekten und -designer tragen dazu bei, die Welt besser zu gestalten, indem sie Bewusstsein für soziale Angelegenheiten zeigen, aufgeschlossen gegenüber Veränderungen sind und neue Antworten formulieren.
Indem sie einen Sinn für Zusammenhänge in einer multikulturellen Gesellschaft entwickeln und den Umweltbelangen gegenüber Sensibilität zeigen.
Indem sie in Forschung und Bildung investieren, um neue unabhängige und kreative Denker herauszufordern.
Das inamsterdam World Interiors Event 2013 wird sowohl Fachleute als auch Endverbraucher herausfordern und inspirieren.
 
Programm
 
Unter dem Titel “inamsterdam World Interiors Event 2013” werden sowohl existierende als auch neue Initiativen aus dem Bereich Interieur unter einem Dach zusammengeführt.

  • World Interiors Meeting 2013
    Vom 5. bis 7. September 2013* wird das inamsterdam World Interiors Meeting der weltweit wichtigste und meistdiskutierte Interieurkongress des Jahres 2013 sein, an dem zwischen 1000 und 1200 Fachleute aus mehr als 45 Ländern teilnehmen. Der Kongress präsentiert im “Spitzenformat” international renommierte Hauptredner und eine Vielzahl an parallel stattfindenden Tagungen und Seminaren. Es werden Satellitenprogramme, kulturelle Aktivitäten, Ausstellungen, Führungen und Präsentationen durch Bildungseinrichtungen und die Industrie stattfinden, wobei Englisch die offizielle Sprache sein wird. Es bietet sich eine hervorragende Gelegenheit für Begegnungen, Interaktionen und Inspirationen.
  • World Interiors Salon
    Von Juli bis einschließlich September 2013* wird der World Interiors Salon das Event sein, an dem Designer und die Industrie ihr Bestes aus dem Bereich Interieur demonstrieren werden. In einer fesselnden Präsentation wird ein breites Publikum Design und Innovation auf eine innovative und inspirierende Art und Weise entdecken. Designer und die Industrie aus den Niederlanden, Indien, China und Brasilien werden mit kultureller Vielfalt und kulturellen Reize für ein internationales Publikum dazu beitragen. Ein sinnliches Event, bei dem Materialien, Objekte, Textilien, Licht und Klang eine völlig neue Erfahrung ins Leben rufen.

Weitere Events speziell für Fachleute:

  • Care Congress (Pflegekongress): eintägiger Kongress zu den Faktoren für Erfolg und Scheitern in Heilungseinrichtungen;
  • International infuences on Dutch Interiors (internationale Einflüsse auf niederländisches Interieur): Workshop, Vorträge und Studienprogramme;
  • ICAMT-Kongress: ein Überblick über aktuelle Museumsprojekte in den Niederlanden und in Amsterdam;
  • ECIA-Hauptversammlung: alljährlich stattfindendes Meeting des Europäischen Innenarchitektenverbands;
  • Vortrag Theo Lunsingh Scheurleer: ein von einem international renommierten Sprecher gehaltener “Star”-Vortrag;
  • Debatten: über die historische, kulturelle, künstlerische und wirtschaftliche Bedeutung der Innenarchitektur;
  • Trendwatching: ein Meisterkurs und Vortrag des internationalen Trendwatchers Li Edelkort;
  • Tactual Senses (tastbare Sinne): ein fünftägiger Workshop für junge Designer und Studenten.
     

Events, die sich auch an das allgemeine Publikum richten: 

  • World Interiors Salon: ist vor und nach dem Kongress für das Publikum geöffnet;
  • Public Interiors (Öffentliche Innenräume): eine Ausstellung und Publikation über das Phänomen öffentlicher Innenräume;
  • Contemporary living in a historic canal–mansion (Das heutige Leben in einer historischen Grachtenvilla): Ausstellung über das heimische Lifestyle-Design;
  • Care; at home in an unfamiliar environment (Pflege; in einer ungewohnten Umgebung zuhause): Ausstellung über den Beitrag eines gut gestalteten Umfeldes zu Heilung und Wohlbefinden;
  • Interiors collection Stedelijk Museum (Interieurskollektion im Städtischen Museum): das führende Design-Museum in den Niederlanden in einem spektakulären Gebäude;
  • AMS 3.0: das Interieur von Gebäuden und die sich dahinter verbergenden Geschichten, sichtbar gemacht mit einem App.
  • From slums to ‘Amsterdamse School’ (Von Slums bis hin zur Amsterdamer Schule): Schaukästen geben einen fantastischen Einblick;
  • Excursions ‘Amsterdamse School’ Interiors (Ausflüge zum Interieur im Stil der Amsterdamer Schule): außergewöhnliches Interieur, das üblicherweise nicht für die Öffentlichkeit zugängig ist;
  • Floating Interiors (Schwimmendes Interieur): hier kann das Interieur von Kreuzfahrtschiffen bis hin zu luxuriösen Yachten bewundert werden;
  • Royal Tropical Institute (Königliches Tropeninstitut): ein besonderer, mit Geschichten gefüllter Rundgang durch das monumentale Gebäude; Van Loon-Museum: die Geschichte des Grachtenhauses aus dem 17. Jahrhundert, im Kutschenhaus präsentiert;
  • inmarket: eine Markt- und Auktionsveranstaltung in Bezug auf neues Design und Vintage-Design von einer bestimmten Auswahl an Designern;
  • Interieur-Szenen: das Interieur in Filmen spielt die führende Rolle.
     

Publikationen:

  • Amsterdam Interiors Mit wunderschönen Bildern und faszinierenden Hintergrundgeschichten beleuchtet ein Bildband die reiche Interieur-Tradition der letzten 400 Jahre.
  • Pflege; Forschung und Entwicklung
    Diese Publikation zieht eine Bilanz aus aktuellen Forschungen und Entwicklungen und präsentiert die meistdiskutierten Beispiele in Bezug auf Heilungs- und Pflegeeinrichtungen.

 
 
 
*Änderungen bei Terminen und Orten vorbehalten